Vollhartmetall-Fräser von SCT Tilburg

Warum SCT?

Wer Qualität und Zuverlässigkeit schätzt wird SCT-Werkzeuge lieben!

Auf der Suche nach dem gesunden Verhältnis zwischen Preis, Leistung und Service führt kein Weg an dem Familienunternehmen aus Tilburg/NL vorbei.

Doch was ist mit Zuverlässigkeit gemeint?!

Ganz einfach: Materiallieferant, Schleifscheiben, Hersteller bzw Maschinen, Prozessdaten, Beschichtung und Finish sind immer gleich!

Das ist heute nicht mehr selbstverständlich – viele “Hersteller” vergeben die Schleifaufträge an wechselnde Lieferanten oder kaufen von Charge zu Charge unterschiedliche Hartmetallqualitäten ein. Qualitätsschwankungen sind damit unvermeidbar.

Mit SCT Werkzeugen haben Sie die Gewissheit:

Was heute funktioniert hat – wird auch mit der nächsten “Charge” funktionieren.

Dies gilt auch für nachgeschliffene Werkzeuge:

Mit unserem Partner KGS-Tilburg läuft die saubere Prozesskette weiter. Dort sind baugleiche High-Tech Modelle der Fa. Walter zum Nachschliff im Einsatz, die bereits das Neuwerkzeug hergestellt haben. Mit den originalen Geometriedaten! Im Anschluß übernimmt Fa. Oerlikon Balzer die Beschichtung der Werkzeuge.

Das Ergebnis dieser Strategie zeigt sich auf den Maschinen der Kunden:

Erfahrungsgemäß erreicht die Standzeit der SCT-Fräser selbst beim zweiten Nachschliff noch die Werte des neuen Werkzeugs.

Rechnet sich der Aufwand? Definitiv!

Hier ein Rechenbeispiel:

(alle Preise zzgl. MwSt.)

Preis für einen HPC-Fräser D12 mm – 35°/38° :  45Eur
Preis Nachschliff inkl Beschichtung: 13,75 Eur

Geht man bei der Kalkulation nur von 2 Nachschliffen aus sieht die Rechnung demnach wie folgt aus:

45Eur + 13,75 Eur x 2 = 75 Eur
75Eur : 3 = 24,17Eur

Fazit: Die Leistung von annähernd 3 Neuwerkzeugen hat umgerechnet 24,17 Eur statt 45 Eur/Stück gekostet.

Unsere Frage an Sie:

Darf meXtec auch für Sie Geld sparen?

Kontakt Vertrieb/Anwendungstechnik:

Marcus Reifenröther
mail: marcus@meXtec.de
mobil/whatsapp: 0176 61470064

SCT HPC-Vollhartmetallfräser